Schachjugend Herborn

Lenste I 2009

Ohne große Staus kamen wir am Samstagnachmittag um kurz vor 2 sicher in Lenste an. Das Wetter ist noch ziemlich kühl, die Kinder stört das aber wenig. Eine ruhige Eingewöhung mit diversen Spielen stand auf dem Programm.

Am Sonntag ging es nach dem fast einstündigen Frühsport ersteinmal gut frühstücken. Nach kurzer Verschaufspause bildeten wir mit unseren 3 Zelten in der Turnhalle 4 Mannschaften und spielten ein kleines internes Fußballturnier aus, was allen großen Spaß machte. Am Nachmittag gab es 14 Stationen bei der Lagerolympiade zu bewältigen. Insgesamt war es eine kurzweilige und schöne Veranstaltung mit spannenden Wettkämpfen. Im Laufe des Nachmittags verschlechterte sich das Wetter wieder, so dass wir den geplanten Gang an den Strand entfallen liessen. Zum Abendessen wurden die Grills angeschmissen und mehrere hundert Würstchen gingen über die Theke. Der Rest des Abends war von starkem Regen gekennzeichnet.

Am Montag fuhren 9 Teilnehmer mit Wolfgang nach Fehmarn, wo man unter anderen die Kartbahn zum Wettstreit aufsuchte. Der Rest ging am Vormittag nach Grömitz zum Shoppen, Crepe essen uvm.. Am Nachmittag gab es zunächst Sport in der Halle, anschließend ging es endlich erstmals an den Strand und in die Ostsee. Der Abend lief ruhig aus.

Der Dienstag startete nach dem Frühstück wieder sportlich in der Turnhalle, allerdings nehmen die Fußballspiele einige zu ernst, was zu unnötigen Auseinandersetzungen führt.

Nachdem wieder einmal das Nötigste in Grömitz besorgt wurde ging es am Nachmittag an den Strand, bei endlich gutem Sommerwetter, nachdem es am Vormittag sogar kurz regnete.

Das Essen  wurde am heutigen Tag endlich besser, nachdem es bisher ziemlich zu wünschen übrig ließ.

Der Abend klang mit einer gelungenen Beachparty am Strand aus.

Am Mittwoch fuhren 2/3 unserer Teilnehmer auf Tagesfahrt nach Hamburg und besuchten entweder das Dungeon oder das Planetarium. Der Rest der Zeit wurde zu ausgiebigen Shoppingbummel und einem „Satt-Menü“ bei Mc Donalds verbracht. Nach der Rückkehr gab es Abendessen, war mal wieder nicht unbedingt die Erwartungen erfüllte. Die Fußballspiele unserer Mannschaften wurden beide gewonnen, diesmal mit guten Teamleistungen.

Mitlerweile haben wir richtig schönes Sommerwetter. Die Einhaltung der Nachtruhe ist noch verbesserungswürdig.

Am Donnerstag stand am Vormittag zur Halbzeit unserer schönen Freizeit die Zeltreinigung und eine Einkaufsfahrt nach Grömitz auf dem Programm. Das Mittagessen war heute ein Highlight: GYROS. Da wurde richtig zugeschlagen. Nach kurzer Pause stand Basketball in der Sporthalle auf dem Programm. Danach ging es zur Abkühlung an den Strand. Am Abend gingen wir nach dem Abendessen nach Grömitz und schauten uns im Kino die Premiere des neuen Harry Potter Films an. Wie so häufig wurde auf dem Rückweg viel über den Film diskutiert, die Meinungen dazu gingen weit auseinander.

Am heutigen Freitag stand ein weiteres Highlight auf dem Programm, der Besuch des Hansa Parks. Trotz des am Mittag einsetzenden Regens hatten die Kinder viel Spaß. Der Park war wieder relativ leer, so dass es bis auf die neue Achterbahn keine wirklichen Anstehzeiten gab. Die neue Achterbahn ist der absolute Hammer, das beste was es an Achterbahn gibt, da waren sich alle einig. Zum Abschluss des Tages fand die Disco statt, die bei unseren Teilnehmern aber auf nicht so großes Interesse stieß.

Der Samstag begann mit starkem Regen, so dass der Morgen sehr ruhig angegangen wurde.

Nach einem mal wieder nicht so tollen Mittagessen bot Wolfgang eine Runde Werwolf an, die allen großen Spaß machte. Am Abend fuhren wir nach Bad Segeberg zu den Karl-May-Festspielen. Wir hatten mit dem Wetter Glück und es regnete nicht. Es war wie immer sehr schön und endete mit einem tollen Feuerwerk. Die Rückfahrt nutzten vieler unserer Teilnehmer zum kräftigen Gesang durch die Schlagerwelt im Bus. Von einem Störfall (Zelt 21) mitten in der Nacht abgesehen schliefen alle Teilnehmer schnell und tief ein.

Am Sonntag stand erstmal ausschlafen auf dem Programm. Am Nachmittag lief das ganze Lager nach Grömitz zur Promenade, wo das Betreuersuchspiel stattfand. Hier verkleideten sich die Betreuer und die Teilnehmer mussten herausfinden, wer sich als was verkleidet hat.

Am Abend machten wir mit unseren 3 Zelten eine Sportnacht in der Turnhalle und leckeren Steaks und Würstchen von Grillmeister Simon, welche bei allen Teilnehmern sehr gut ankam.

Am Montagmorgen relaxten die meisten Teilnehmern in den Zelten, da es häufig Schauer gab. Vier Jungs fuhren zum Minigolf nach Grömitz. Der Nachmittag stand im Zeichen des Fußballs. Die Schachjugend konnte in diesem Jahr durch den Sieg von Zelt 23 den im Vorjahr errungenen Titel verteidigen. Das traditionelle Fußballspiel Betreuer gegen Teilnehmer gewannen knapp die Teilnehmer. Alle unsere 3 Betreuer Simon, Wolfgang und Felix spielten in der Betreuerauswahl. Am Abend gingen alle unsere Teilnehmer nicht zum Abendessen, sondern bekamen einen Döner mit Getränk ausgegeben.

Unser letzter richtiger Tag in Lenste. Am Vormittag stand aufgrund des Küchendienstes und der damit wenig vorhandenen Zeit „chillen“ auf dem Programm. Nach dem Mittagessen fuhr ein Teil mit dem Fahrrad nach Grömitz, die anderen gingen Minigolfspielen oder an den Strand. Das kulinarische Highlight folgte am Abend mit dem Grillen der Super-Hamburger. Anschließend folgte der Bunte Abend und so langsam hieß es leider schon wieder Abschied nehmen.

Am Mittwochabend kamen wir um etwa 21.30 Uhr wieder glücklich und zufrieden in Wetzlar an. Eine wunderschöne Ferienfreizeit Lenste 2009 ist damit leider schon wieder vorbei.

Bilder

Tagebuch Simon M. Claus

Tagebuch Zelt 21

Tagebuch Zelt 22

Tagebuch Zelt 23